China verbreitet Optimismus

Trotz des langsamsten Wachstums seit 26 Jahren sieht China seine Wirtschaft auf Kurs. Das Wirtschaftswachstum von 6,7 Prozent im vergangenen Jahr sei „stabil und gesund“ gewesen, sagte He Lifeng, der oberste Wirtschaftsplaner des Landes, am Montag am Rande des Volkskongresses in Peking. Auch die Preise hätten sich stabil entwickelt. Chinas Wirtschaft habe zuletzt 30 Prozent zum globalen Wachstum beigetragen und werde angekündigte Reformen entschlossen umsetzen.

In seinem Regierungsbericht am vergangenen Sonntag hatte Li Keqiang das Wachstumsziel für die zweitgrößte Volkswirtschaft in diesem Jahr mit „rund 6,5 Prozent“ angegeben. Die Erhöhung des chinesischen Militäretats fällt mit sieben Prozent so niedrig aus wie seit mehr als zwei Jahrzehnten nicht mehr. Die Verteidigungsausgaben steigen damit auf umgerechnet 142 Milliarden Euro.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"China verbreitet Optimismus", UZ vom 10. März 2017



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]