Dortmund: Demo gegen Polizeigewalt

Das Bündnis „Solidaritätskreis Mouhamed“ ruft für den 19. November zu einer Demonstration unter dem Motto „Es gibt 1.000 Mouhameds – Sie verdienen Gerechtigkeit“ in Dortmund auf. Nach dem Polizeimord an Mouhamed Lamine Dramé am 8. August kommen die Ermittlungen nur schleppend in Gang (siehe UZ vom 23. September). Ein Polizeibeamter hatte mit sechs Schüssen aus einer Maschinenpistole den Geflüchteten umgebracht. Angesichts der erbärmlichen Aufklärungsquote bei Polizeigewalt in Deutschland und der entrüsteten Zurückweisung jeglichen Rassismusverdachts gegen Polizisten durch NRW-Innenminister Reul will der „Solidaritätskreis Mouhamed“ mit der Demonstration den Druck auf die Verantwortlichen erhöhen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Dortmund: Demo gegen Polizeigewalt", UZ vom 7. Oktober 2022



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]