Nachruf der DKP Bremen

Ein Kämpferherz hat aufgehört zu schlagen

Unser Genosse Willi Gerns ist gestorben.

Wir haben heute erfahren, dass In der Nacht von Montag auf Dienstag unser Genosse Willi mit stolzen 90 Jahren im Krankenhaus in OHZ verstorben ist.

Stellvertretend für die zahlreichen Trauerbekenntnisse von Freunden:innen und Genossen:innen in den Sozialen Medien, die empathische WhatsApp von unserem Freund Ekkehard Lentz vom Bremer Friedensforum:

Noch am letzten Freitag war Willi Teilnehmer unserer Veranstaltung zum Inkrafttreten des Atomwaffenverbotsvertrages in Bremen. Im Nachhinein ist es sehr schön, dass wir zu Willis 90. Geburtstag am 13. Dezember 2020 die große Glückwunsch-Anzeige im Kurier am Sonntag geschaltet haben. Über diese Wertschätzung waren Willi, seine Frau Annegret und seine Tochter sehr dankbar.

Willi war für viele Genossinnen und Genossen ein Freund, ein Lehrer, ein Kämpfer und ein Vorbild. Er gehörte zu einer Generation von Kommunisten, die für ihre Tätigkeit in FDJ und KPD überwacht und politisch verfolgt wurden. Willi kämpfte gegen die unrechtmäßigen Verbote von FDJ und KPD, leisteten Widerstand gegen Remilitarisierung und Notstandsgesetze und gehörten zu den Initiatoren für die Neukonstituierung der kommunistischen Partei in der BRD. In der DKP bildete er mit seinem Wissen Generationen von Kommunistinnen und Kommunisten aus – er war unter anderem Verantwortlicher für Theorie und Bildung beim Parteivorstand der DKP.

Wir werden Dich sehr vermissen. Im Herzen und im Gedanken sind wir bei Willis Familie.

Vorherige

SDAJ: Willi Gerns verstorben

Rom heißt Mensch

Nächste