Erfolgreicher Streik bei PSA

Hundert Arbeiter folgten am 4. Oktober dem Aufruf der Gewerkschaft CGT bei PSA Sevelnord im Werk Hordain (Frankreich) und blockierten das Montageband für zweieinhalb Stunden. Vor dem Hintergrund, dass zehn Prozent der Beschäftigten bis 2019 wegrationalisiert werden, verlangte die Direktion, dass die betriebliche Weiterbildung in der Freizeit absolviert werden solle.

Die diese zweieinhalb Stunden Streik genügten, dass die Direktion von ihrem Vorhaben abließ. Um 9.15 Uhr empfing die Direktion die Delegation der Gewerkschaften und eine Stunde später lief das Montageband wieder. Auch wenn die Direktion den Vorfall herunterspielte „Das gehört zum Leben einer Fabrik“ (La Voix du Nord), der Streik hat eine Bedeutung nicht nur für die Beschäftigten des Werks, sondern auch der Gesamtheit der Gruppe PSA.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Erfolgreicher Streik bei PSA", UZ vom 19. Oktober 2018



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit