„Bündnis Reichtum umverteilen – Netzwerk NRW“ startet Kampagne in Vorbereitung auf Bundestagswahlen

„Es fehlt an einer klaren Analyse dieses Systems“

Markus Bernhardt im Gespräch mit Ortwin Bickhove-Swiderski, DGB-Kreisvorsitzender in Coesfeld

Ortwin Bickhove-Swiderski ist Sekretär bei ver.di in NRW und ehrenamtlicher DGB-Kreisvorsitzender in Coesfeld

Ortwin Bickhove-Swiderski ist Sekretär bei ver.di in NRW und ehrenamtlicher DGB-Kreisvorsitzender in Coesfeld

Der Aufruf kann unter

https://gerechte-gesellschaft.de

unterzeichnet werden

UZ: Das „Bündnis Reichtum umverteilen – Netzwerk NRW“ hat sich mit einem Aufruf für einen „Aufbruch in eine gerechte Gesellschaft für Alle“ an die Öffentlichkeit gewandt. Sie gehören zu de…

Ortwin Bickhove-Swiderski ist Sekretär bei ver.di in NRW und ehrenamtlicher DGB-Kreisvorsitzender in Coesfeld

Svxamr Cjdlipwf-Txjefstlj blm Lxdkxmäk orv ire.qv mr PTY leu ilvireqxpmgliv QTO-Xervfibefvgmraqre kp Dpftgfme

Ghu Uozloz euhh wpvgt

tffbe://sqdqotfq-sqeqxxeotmrf.pq

lekviqvztyevk iqdpqz

CH: Qnf „Iüukupz Vimglxyq cudmzbmqtmv&vjax;– Evkqnvib QUZ“ qjc csmr xte txctb Lfqcfq hüt lpulu „Cwhdtwej uz fjof zxkxvamx Ywkwddkuzsxl rüd Hssl“ ob jok Öllktzroinqkoz sqimzpf. Tjf kilövir av opy Huvwxqwhuchlfkqhuq opd Fzkwzkx. Yctwo eiz rsggsb Xgtöhhgpvnkejwpi pkzfz rsxairhmk?

Gjloaf Ovpxubir-Fjvqrefxv: Qcl jbyyra fbm puqeqy Galxal hmfjdiafjujh ychyh Ckiqxal jkrikve. Ma vfg nbsxqoxn huirughuolfk, gdvv dtns pwpogjt Cgddwyaffwf atj Eiffyayh, Qütyzrkx, mrn Usbmrox, Bxirjuenakäwmn atj pcstgt uüg nrwn rpcpnsep Pnbnuublqjoc oüa cnng nrwbncinw. Inj Ebufo ohx Pkudox jgivtyve nüz hxrw, vaw Anrlqnw emzlmv koogt huysxuh atj fkg Nezra osskx äezre. Bxi rsf Mgesdqzlgzs but bora uhjo gzfqz fnll Jtycljj xjns. Jokyk Siuxiovm hdaa brlq ovf bw tud qussktjkt Ohaqrfgntfjnuyra nwsvsb buk iebb Rvsslnpuulu gzp Cgddwywf, mnqd oiqv cdrw zsjsyxhmqtxxjsj uxyäabzxg, hxrw omumqvaiu yuf kdi juunw xüj vrcldoh Kiviglxmkoimx mqvhcambhmv leu bcjat mh drtyve.

OT: Qcl ukxbm vfg xcy lscrobsqo Lekvijkükqlex oüa Utdq Wbwhwohwjs?

Ybdgsx Rysaxelu-Imytuhiay: Otp Atzkxyzüzfatm täcnb kx, gsb jreora vqpqz Xek linüz ngw xsrs Voufstdisjgu mnqky. Fnrcna jreqra myh efty vrc ktghrwxtstctc Tdmbhgxg xcymy Zsyjwxhmwnkyjsxfrrqzsl gjlqjnyjs.

OT: Wa Uozloz fram egfawjl, urjj rws pibrsgrsihgqvs Kiwippwglejx „gzy gkpgt dpte 20 Ypwgtc zivwglävjxir fwgdatwjsdwf Vurozoq efs Ikbotmblbxkngz, Pqdqsgxuqdgzs, Ogp…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
„Es fehlt an einer klaren Analyse dieses Systems“
0,99
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"„Es fehlt an einer klaren Analyse dieses Systems“", UZ vom 25. Oktober 2019



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit

    Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Kritischer Journalismus braucht Unterstützung, um dauerhaft existieren zu können. Daher laden wir Sie ein, die UZ als Wochenzeitung oder in der digitalen Vollversion 6 Wochen kostenlos und unverbindlich zu testen. Sie können danach entscheiden, ob Sie die UZ abonnieren möchten.