Politischer Jahresauftakt in Berlin: Vom Tempodrom bis Friedrichsfelde

Für Frieden – Gegen die Kriegsregierung

Am 13. und 14 Januar ist es wieder soweit: In Berlin trifft sich die außerparlamentarische Linke zum politischen Jahresauftakt. Tausende werden Rosa Luxemburgs und Karl Liebknechts gedenken, der Mitbegründer der KPD und konsequenten Kämpfer für Frieden und Sozialismus.

Am Samstag, den 13. Januar, lädt die Tageszeitung „junge Welt“ in das Tempodrom. Die Konferenz, auch unterstützt von der DKP, findet unter dem Motto „Wem gehört die Welt?“ statt. Bis zu 4.000 Teilnehmer werden erwartet zu den Vorträgen aus Kuba und den USA, aus Eritrea und Tansania – um nur einige der internationalen Themen zu nennen. Die Podiumsdiskussion stellt sich der innenpolitischen Frage „Wer stoppt die Rechten?“. Gezeigt wird zudem die filmische Bearbeitung der „Mumien. Kantate für Rockband“ von „Floh de Cologne“. Dieter Klemm von den „Flöhen“ wird anschließend zum Gespräch da sein. Musik gibt es unter anderem von Daniel Osorio und den „Musikandes“. Die SDAJ wird im Rahmen der Konferenz ein Jugendforum zum Thema „Militarisierung der Jugend“ sowie ein Tribunal zur (Aus-)Bildungskrise anbieten. Workshops des Jugendverbandes finden unter anderem zum reaktionären Staatsumbau statt.

Weitere Infos:
www.jungewelt.de/rlk

Ebenfalls im Tempodrom findet im Anschluss an die Rosa-Luxemburg-Konferenz das Luxemburg-Liebknecht-Lenin-Treffen der DKP statt. Traditionell sprechen dort neben dem Vorsitzenden der DKP, Patrik Köbele, internationale Gäste. In diesem Jahr werden Nilotpal Basu und Sandosh Kumar Puthiyaveettil dabei sein. Basu ist Mitglied des Politbüros der Kommunistischen Partei Indiens (marxistisch), Puthiyaveettil Bezirkssekretär der Kommunistischen Partei Indiens im Bundesstaat Kerala und Mitglied im Parlament. Die DKP hat sich vorgenommen, sich intensiver mit der Entwicklung der BRICS-Staaten auseinanderzusetzen. Der Besuch der indischen Genossen, mit denen bereits für den Freitag eine Gesprächsrunde geplant ist, trägt dem Rechnung.

Achim Bigus wird die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des LLL-Treffen der DKP mit Friedens- und Arbeiterliedern auf eine kämpferische LL-Demo einstimmen.

Pünktlich um 10 Uhr wird sie sich am Sonntag, den 14. Januar, am Frankfurter Tor formieren. Tausende werden unter dem Motto „Gegen Krieg und Krise! Für Frieden und Solidarität!“ nach Friedrichsfelde zum Friedhof der Sozialisten ziehen.
www.ll-demo.de

Die DKP ruft dazu auf, am Luxemburg-Liebknecht-Wochenende nach Berlin zu kommen und ein Signal für Frieden und gegen die Kriegspolitik der Ampel zu setzen. Sie wird das Wochenende nutzen, um Unterschriften für ihre Kandidatur zur EU-Wahl zu sammeln und nicht zuletzt um neue Leserinnen und Leser für die UZ zu gewinnen – an ihren Infoständen auf der Rosa-Luxemburg-Konferenz und in Friedrichfelde. Helferinnen und Helfer sind gern gesehen!


2023 12 05 223634 - Für Frieden – Gegen die Kriegsregierung - Antikriegsprotest, Aufstand für Frieden, Berlin, EU-Wahl 2024, Gegen Rechte und Faschisten, LL-Demo, Reaktionärer Staatsumbau, Workshop - Aktion


Formulare für die Unterstützung der Kandidatur der DKP zur EU-Wahl gibt es hier:
unsere-zeit.de/eu-wahl

  • Aktuelle Beiträge
Über die Autorin

Wera Richter, geboren 1969, ist stellvertretende Parteivorsitzende der DKP und Chefredakteurin der UZ. Die journalistische Laufbahn begann in jungen Jahren mit einem Praktikum bei der UZ mit Rolf Priemer als Chefredakteur. Damals wurde die UZ wieder Wochenzeitung. Später arbeitete die gelernte Gärtnerin im Ressort Innenpolitik der Tageszeitung junge Welt. Auf dem 20. Parteitag der DKP 2013 wurde Wera Richter zur stellvertretenden Parteivorsitzenden gewählt und übernahm die Verantwortung für die Organisationspolitik. Ein Job, den sie in der SDAJ kennen und lieben gelernt hatte. 2020 löste sie Lars Mörking als UZ-Chefredakteur ab.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Für Frieden – Gegen die Kriegsregierung", UZ vom 8. Dezember 2023



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit