Gegen die Krise

Die Kommunistische Partei der Russischen Föderation (KPRF) hat dem Präsidenten Putin ein „Anti-Krisen-Programm“ vorgelegt. Dieses Programm schlägt die Nationalisierung der Rohstoffe, ein Staatsmonopol auf Alkohol und Tabakwaren und Beschränkungen der Kapitalflucht vor. Die KPRF hat das Programm als „linkszentristische“ Wende für die russische Wirtschaftspolitik vorgestellt. Es sei eine Alternative zu der unternehmerfreundlichen Politik des Ministerpräsidenten Medwedew.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Gegen die Krise", UZ vom 26. Februar 2016



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW aus.

    Vorherige

    Billige Kampagne

    Alles muss hart erkämpft werden

    Nächste