Gegen Pflichtjahr

Der Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerks, Holger Hofmann, sprach sich in einem Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen“ gegen ein Pflichtjahr für junge Menschen aus, wie es Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier fordert. Vielmehr müsse es darum gehen, das vorhandene soziale Engagement besser zu entlohnen und so attraktiver zu machen. Mit nur 400 Euro im Monat während des Freiwilligen Sozialen oder Ökologischen Jahres könne niemand eigenständig leben, so Hofmann.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Gegen Pflichtjahr", UZ vom 9. Dezember 2022



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]