Gewinnsprung bei BASF

Der weltgrößte Chemiekonzern BASF will nach einem Gewinnsprung im Jahr 2017 mehr Geld an die Aktionäre ausschütten. Für das laufende Jahr kündigt der scheidende Vorstandschef Kurt Bock einen Gewinnanstieg von bis zu 10 Prozent an. Nach einem deutlichen Gewinnplus im vergangenen Jahr geht BASF für 2018 von weiteren Zuwächsen aus. Der operative Gewinn (Ebit) vor Sondereinflüssen soll 2018 leicht über dem Vorjahresniveau liegen, darunter versteht der Vorstand einen Anstieg um bis zu 10 Prozent.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Gewinnsprung bei BASF", UZ vom 2. März 2018



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]