Hacken von E-Mails dementiert

Russland hat jede Beteiligung an der Veröffentlichung von 20 000 gehackten E-Mails der Demokratischen Partei der USA zurückgewiesen. Spekulationen über eine Verwicklung Moskaus seien absurd, sagte Regierungssprecher Dmitri Peskow.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Hacken von E-Mails dementiert", UZ vom 5. August 2016



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.

Vorherige

Schäuble begräbt Transaktionssteuer in Sichuan

Blüten im Finanzsumpf

Nächste

Das könnte sie auch interessieren