Holz- und Kunststoff

Die Entgelte in der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie in Niedersachsen steigen ab 1. Januar 2020 um 2,6 Prozent und um weitere 1,8 Prozent ab 1. Januar 2021. Für die Monate Oktober bis Dezember 2019 gibt es eine Einmalzahlung von 150 Euro. Die Laufzeit des Entgelt-Tarifvertrags beträgt 23 Monate. Darauf einigten sich die IG Metall und Arbeitgeber in der Nacht zum 26. November.

Die Ausbildungsvergütungen steigen überproportional zwischen 55 Euro im ersten Ausbildungsjahr und 100 Euro im vierten Ausbildungsjahr. Zudem erhalten die Auszubildenden eine Einmalzahlung für die Monate Oktober bis Dezember von 75 Euro.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Holz- und Kunststoff", UZ vom 29. November 2019



Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie den Stern aus.

Vorherige

Chemie-Abschluss

Klima und Soziales

Nächste