Irland soll wählen

Leo Varadkar, der irische Premierminister, hat vorgezogene Parlamentswahlen in diesem Jahr angekündigt. Regulär stünde eine Parlamentswahl in Irland erst 2021 an. Mit einer Neuwahl will Varadkar wohl auch einem Bruch seiner Regierung zuvorkommen. Die Minderheitsregierung unter Führung von Varadkars bürgerlicher Partei Fine Gael wird von der konservativen Fianna Fáil gestützt. Ein von der Opposition geplantes Misstrauensvotum gegen Gesundheitsminister Simon Harris, voraussichtlich am 5. Februar, dürfte das Bündnis nicht überstehen. Harris steht wegen Missständen im irischen Gesundheitssystem in der Kritik.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Irland soll wählen", UZ vom 17. Januar 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug aus.

Vorherige

Kultursplitter

Guaidó sinnt auf Rache

Nächste