Keine Einigung bei Coca-Cola

Auch die dritte Verhandlung über einen neuen Entgelttarifvertrag für die 7 500 Beschäftigten der Coca-Cola European Partners Deutschland endete ergebnislos. Die NGG kündigte nun Warnstreiks vor den nächsten Verhandlungen am 11. und 12. April 2019 an. Die Gewerkschaft fordert eine Erhöhung der Entgelte um 180 Euro monatlich und der Vergütungen für die Auszubildenden um 100 Euro.

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Kritischer Journalismus braucht allerdings Unterstützung, um dauerhaft existieren zu können. Daher freuen wir uns, wenn Sie sich für ein Abonnement der UZ (als gedruckte Wochenzeitung und/oder in digitaler Vollversion) entscheiden. Sie können die UZ vorher 6 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Keine Einigung bei Coca-Cola", UZ vom 22. März 2019



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit