Landtagswahl

Die konservative ÖVP hat die Landtagswahl in Niederösterreich gewonnen. Sie verteidigte mit 49,6 Prozent knapp die absolute Mehrheit im Parlament, die Sozialdemokraten der SPÖ kamen auf 23,9 Prozent. Die rechtspopulistische FPÖ schnitt mit 14,8 Prozent fast 6 Prozentpunkte besser ab als bei der Wahl 2013. FPÖ-Spitzenkandidat Landbauer war Vize-Vorsitzender einer Burschenschaft, die ein Liederbuch mit Nazitexten herausgegeben hat. Einer der Texte rief zum Mord an Juden auf. Landbauer bestritt bis zur Wahl, Kenntnis über das Buch gehabt zu haben.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Landtagswahl", UZ vom 2. Februar 2018



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.

    Vorherige

    Kampf der Metaller auf der Kippe

    Alle DKP-Infos auf einem Blick

    Nächste