Netanjahu hetzt

Israels Ministerpräsident Netanjahu spricht nach der Waffenruhe in Syrien von einer neuen „Terrorfront“. Es müsse „klar sein, dass jegliches Abkommen in Syrien einen Stopp der iranischen Aggression gegen Israel von syrischem Gebiet aus enthalten muss“. Israel werde „der Schaffung einer zweiten Terrorfront auf den Golanhöhen nicht zustimmen“.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Netanjahu hetzt", UZ vom 4. März 2016



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]