Neue US-Einreisebeschränkungen

US-Präsident Donald Trump hat neue Einreisebeschränkungen für Bürger von acht Staaten verkündet. Die betroffenen Staaten sind der Tschad, der Iran, Libyen, Nordkorea, Syrien, Venezuela und der Jemen. Sudan findet sich nicht mehr auf der Liste.

Darüber hinaus wurden auch Restriktionen für Somalia verfügt, da „besondere Umstände Beschränkungen zum Schutz der USA-Bevölkerung“ erforderten. Die neuen Regelungen sollen am 18. Oktober in Kraft treten.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Neue US-Einreisebeschränkungen", UZ vom 29. September 2017



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]