Neustart für „5 Sterne“

Italiens Ex-Regierungschef Giuseppe Conte will knapp drei Monate nach dem Zerfall seines Regierungsbündnisses die Fünf-Sterne-Bewegung neu gründen. Der parteilose Ex-Chef des im Januar zerfallenen Mitte-Links-Bündnisses hat in den vergangenen Wochen Vorschläge ausgearbeitet und will nach Ostern in mehreren Treffen weitere Ideen sammeln. Conte will unter anderem eine Charta der Werte und Grundsätze erstellen, die die Identität der populistischenPartei verdeutlichen sollen. Entstehen solle eine Kraft, „die in der Lage ist, ein neues Entwicklungsmodell zu präsentieren“. Hauptaufgabe sei, „die vielen Ungleichheiten abzubauen“.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Neustart für „5 Sterne“", UZ vom 9. April 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern aus.

    Vorherige

    EU will vermitteln

    Putsch in Ammann

    Nächste