Parteitag der KP Chinas

Am Dienstag ging der 19. Parteitag der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) in Peking zu Ende. 2 287 Delegierte vertraten rund 90 Millionen Mitglieder. Der Parteitag tritt nur alle fünf Jahre zusammen. Auf dem Programm stand unter anderem der Rechenschaftsbericht von Generalsekretär Xi Jinping, der auch Präsident der Volksrepublik ist. Das Amt des Generalsekretärs hat Xi seit dem Parteitag 2012 inne, er ist – wie seine letzten Vorgänger – zugleich Präsident der Volksrepublik China.

Der Parteitag wählte das Zentralkomitee, das über die Zusammensetzung des Politbüros und dessen siebenköpfigen Ständigen Ausschuss bestimmt. Diesem gehören Xi und Premierminister Li Keqiang weitere fünf Jahre lang an. Ein ausführlicher Bericht über den Parteitag der KPCh erscheint in der nächsten Ausgabe der UZ.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Parteitag der KP Chinas", UZ vom 27. Oktober 2017



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]