Pflegepersonal im Aufstand

Delegierte aus 55 Gesundheitseinrichtungen aus Rheinland-Pfalz demonstrierten am 8. März in Mainz für bessere Bedingungen in der Pflege. Neben den Pflegekräften selbst unterstützten auch elf Organisationen die Aktion, darunter Spitzenkandidatinnen bürgerlicher Parteien, aber auch die SDAJ und die DKP. Im Vorfeld hatte es Forderungen an das Bündnis gegeben, die beiden letztgenannten Organisationen aus dem Bündnis Pflegeaufstand auszuschließen, was aber auf einem Videoratschlag einstimmig zurückgewiesen wurde. Die Demonstrationsleitung überreichte den anwesenden Vertreterinnen und Vertretern von CDU, SPD, Grünen und FDP vier Forderungen: Aufstockung des Pflegepersonals, kein Dienst alleine auf Station, tarifliche Bezahlung für alle und Abschaffung der Fallpauschalen. DKP und SDAJ forderten auf der Abschlusskundgebung mit einem Großtransparent: „Büchel dichtmachen – Pflegepersonal aufstocken!“ und ernteten damit einigen Zuspruch.

Für den 11. September 2021 plant das Bündnis Pflegeaufstand Rheinland-Pfalz eine Großdemonstration in Mainz.

Aktion des Bündnis Pflegeaufstand Rheinland-Pfalz in Mainz am 8. März



UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]