Rakete auf US-Botschaft

Nach mehreren Raketenangriffen auf US-Ziele im Irak ist am vergangenen Sonntag auch das Gelände der US-Botschaft in der Hauptstadt Bagdad getroffen worden. Laut einem Bericht der Nachrichtenseite „Al-Sumaria“ wurden mindestens drei Menschen verletzt. Der Sender CNN berichtete unter Berufung auf einen nicht namentlich genannten US-Regierungsvertreter von einem Leichtverletzten und geringen Schäden durch den Einschlag dreier Raketen auf dem Botschaftsgelände.

Insgesamt seien fünf Raketen im hoch gesicherten Regierungsviertel niedergegangen, teilte das irakische Militär mit. Zunächst bekannte sich niemand zu dem Angriff.

Im Stadtzentrum von Bagdad waren in den vergangenen Wochen mehrfach Raketen eingeschlagen. Einige davon landeten in oder nahe dem Regierungsviertel, in dem unter anderem die US-Botschaft und die britische Botschaft liegen. Örtliche Milizen sollen hinter den Angriffen stecken.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Rakete auf US-Botschaft", UZ vom 31. Januar 2020



Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie das Auto aus.

Vorherige

Havanna, die Schöne

Fehler im Aufmacher

Nächste

Das könnte sie auch interessieren