Soko für die AfD

Nachdem der AfD-Bundestagsabgeordnete Frank Magnitz von Unbekannten mit einem Gegenstand attackiert wurde, setzte die Bremer Polizei eine Sonderkommission ein. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter Magnitz wegen seiner politischen Gesinnung angegriffen haben. Die Bundesregierung spricht von einem „brutalen Angriff“. SPD-Chefin Andrea Nahles sagte: „Die AfD ist ein politischer Gegner unserer toleranten und friedlichen Gesellschaft.“ Wer die Partei und deren Politiker aber „mit Gewalt bekämpft, verrät diese Werte und gefährdet unser Zusammenleben“.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Soko für die AfD", UZ vom 11. Januar 2019



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]