Streik in Belgien

Ein kurzfristig angesetzter Streik der sozialistischen Gewerkschaft hat den Bahnverkehr vor allem im Süden Belgiens erheblich beeinträchtigt. Auch Thalys-Hochgeschwindigkeitszüge waren von dem Streik betroffen. Auf der Autobahn E40 zwischen Brüssel und Aachen errichteten Demonstranten Blockaden. Die Gewerkschaft protestiert gegen Sparmaßnahmen bei der Bahngesellschaft SNCB, bei der in den nächsten Jahren bis zu 7 000 Stellen wegfallen sollen. In der Region um Liège (Lüttich) war der Streik in weiten Teilen des öffentlichen Lebens zu spüren. Neben öffentlichen Verkehrsmitteln waren auch Unternehmen und Schulen betroffen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Streik in Belgien", UZ vom 23. Oktober 2015



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]