Polizeimord

220501 Mouhamed - „Froh, wenn man trifft“ - Polizeimord - Polizeimord

Der mutmaßliche Todesschütze Fabian S. (Zweiter von rechts) auf der Anklagebank (Foto: Valentin Zill)

Der mutmaßliche Todesschütze Fabian S. (Zweiter von rechts) auf der Anklagebank (Foto: Valentin Zill)
Polizeimord an Mouhamed Dramé: Todesschütze äußert sich erstmalig vor Gericht

„Froh, wenn man trifft“

Im Strafprozess gegen fünf der Polizisten, die an dem tödlichen Einsatz gegen Mouhamed Lamine Dramé am 8. August 2022 in Dortmund beteiligt waren, hat erstmals der …

Weiterlesen

IMG 20240522 095430 - „Man ist froh, wenn man überhaupt trifft“ - Polizeimord - Polizeimord

Großes Medieninteresse am 13. Verhandlungstag im Prozess gegen fünf Polizisten, die an dem tödlichen Einsatz gegen Mouhamed Dramé am 8. August 2022 in Dortmund beteiligt waren. (Foto: Valentin Zill)

Großes Medieninteresse am 13. Verhandlungstag im Prozess gegen fünf Polizisten, die an dem tödlichen Einsatz gegen Mouhamed Dramé am 8. August 2022 in Dortmund beteiligt waren. (Foto: Valentin Zill)
Dreizehnter Verhandlungstag im Prozess um den Polizeimord an Mouhamed Dramé in Dortmund: Erstmals äußert sich Todesschütze Fabian S.

„Man ist froh, wenn man überhaupt trifft“

Nach vierwöchiger Unterbrechung ist der Strafprozess gegen fünf der Polizisten, die am tödlichen Einsatz gegen den 16-jährigen Geflüchteten Mouhamed Lamine Dramé im August 2022 in …

Weiterlesen

IMG 20240417 095711 - „Der Einsatz war ein Erfolg für uns“ - Polizeimord - Polizeimord

Die Angeklagten Polizisten Markus B. (zweiter von rechts) und Thorsten H. (rechts, stehend) haben sich am 11. Prozesstag erstmals geäußert. (Foto: Valentin Zill)

Die Angeklagten Polizisten Markus B. (zweiter von rechts) und Thorsten H. (rechts, stehend) haben sich am 11. Prozesstag erstmals geäußert. (Foto: Valentin Zill)
Elfter Verhandlungstag im Prozess um den Polizeimord an Mouhamed Dramé in Dortmund: Erstmals äußern sich zwei der Angeklagten. Richter erlässt Beweisverwertungsverbot zu ihren Gunsten

„Der Einsatz war ein Erfolg für uns“

„Wir sind hier, um darauf zu warten, dass Gerechtigkeit geschieht. Wir warten darauf, dass am Ende jeder weiß, dass die Polizisten unrecht hatten, als sie …

Weiterlesen

IMG 20240403 094347 - „Wir haben nicht geglaubt, dass das so ein großes Ding werden würde“ - Polizeimord - Polizeimord

Polizeiwissenschaftler Thomas Feltes (rechts) bereitet sich auf den zehnten Verhandlungstag im Prozess gegen fünf Polizisten vor, die wegen der Erschießung von Mouhamed Dramé angeklagt sind. Links: Staatsanwältin Gülkiz Yazir (Foto: Valentin Zill)

Polizeiwissenschaftler Thomas Feltes (rechts) bereitet sich auf den zehnten Verhandlungstag im Prozess gegen fünf Polizisten vor, die wegen der Erschießung von Mouhamed Dramé angeklagt sind. Links: Staatsanwältin Gülkiz Yazir (Foto: Valentin Zill)
Zehnter Verhandlungstag im Prozess um den Polizeimord an Mouhamed Dramé in Dortmund: Drei Rettungssanitäter sagen als Zeugen aus

„Wir haben nicht geglaubt, dass das so ein großes Ding werden würde“

Wie sie den tödlichen Polizeieinsatz gegen den 16-jährigen Geflüchteten Mouhamed Lamine Dramé am 8. August 2022 in der Dortmunder Nordstadt erlebten, haben drei Rettungssanitäter der …

Weiterlesen

IMG 20240313 093511 - Nichts gelernt und alles vergessen - Polizeimord - Polizeimord

Gezielte Nachfragen der Staatsanwaltschaft (zweiter von links: Oberstaatsanwalt Carsten Dombert, dritte von links: Staatsanwältin Gülkiz Yazir) und den Nebenklagevertretern Thomas Feltes (Bildmitte) und Lisa Grüter (zweite von rechts) zeigen: Entgegen ihrer Zeugenaussagen haben an dem tödlichen Einsatz beteiligte Polizisten nachher darüber gesprochen. (Foto: Valentin Zill)

Gezielte Nachfragen der Staatsanwaltschaft (zweiter von links: Oberstaatsanwalt Carsten Dombert, dritte von links: Staatsanwältin Gülkiz Yazir) und den Nebenklagevertretern Thomas Feltes (Bildmitte) und Lisa Grüter (zweite von rechts) zeigen: Entgegen ihrer Zeugenaussagen haben an dem tödlichen Einsatz beteiligte Polizisten nachher darüber gesprochen. (Foto: Valentin Zill)
Achter Verhandlungstag im Prozess um den Polizeimord an Mouhamed Dramé in Dortmund: Kommissarsanwärter im Zeugenstand – und eine WhatsApp-Nachricht, die es in sich hat

Nichts gelernt und alles vergessen

Wer wissen möchte, wie Dortmunder Polizisten ticken, reihe sich ein in die Besucherschlange vor dem Landgericht Dortmund am Morgen eines Prozesstages, an dem fünf ihrer …

Weiterlesen

10 04 Vierter Prozesstag Dortmund Foto Valentin Zill - Sie hätten einfach das Tor schließen können - Polizeimord - Polizeimord

Ihre Perspektive kommt zu kurz: Das Gericht behandelt die Brüder des Opfers ­respektlos. Im Vordergrund rechts Lassana Dramé (Foto: Valentin Zill)

Ihre Perspektive kommt zu kurz: Das Gericht behandelt die Brüder des Opfers ­respektlos. Im Vordergrund rechts Lassana Dramé (Foto: Valentin Zill)
Prozess nach tödlichem Polizeieinsatz in Dortmund: Vier Sozialarbeiter sagen aus

Sie hätten einfach das Tor schließen können

Wie unverhältnismäßig der tödliche Polizeieinsatz gegen den 16-jährigen Geflüchteten Mouhamed Lamine Dramé am 8. August 2022 in Dortmund von Anfang an war, ist am fünften Prozesstag …

Weiterlesen

IMG 20240221 100145 - Wut und Widersprüche - Polizeimord - Polizeimord

Der Vorsitzende Richter Thomas Kelm (Bildmitte) eröffnet den fünften Verhandlungstag im Prozess gegen fünf der Polizisten, die an dem tödlichen Einsatz gegen Mouhamed Dramé in Dortmund beteiligt waren. (Foto: Valentin Zill)

Der Vorsitzende Richter Thomas Kelm (Bildmitte) eröffnet den fünften Verhandlungstag im Prozess gegen fünf der Polizisten, die an dem tödlichen Einsatz gegen Mouhamed Dramé in Dortmund beteiligt waren. (Foto: Valentin Zill)
Fünfter Verhandlungstag im Prozess um den Polizeimord an Mouhamed Dramé in Dortmund

Wut und Widersprüche

Landgericht Dortmund, Saal 130. Staatsanwalt Matuschek spricht mit Kommissarin Ira Klasnić. Im Hintergrund hängt ein Fernseher über der Richterbank. Er ist eingeschaltet, auf ihm können …

Weiterlesen

IMG 20240117 100556 - Eskalation nach Plan - Polizeimord - Polizeimord

Der Vorsitzende Richter Thomas Kelm (fünfter von links) eröffnet den dritten Verhandlungstag im Strafprozess gegen fünf Polizisten, die am tödlichen Einsatz gegen Mouhamed Dramé beteiligt waren. (Foto: Valentin Zill)

Der Vorsitzende Richter Thomas Kelm (fünfter von links) eröffnet den dritten Verhandlungstag im Strafprozess gegen fünf Polizisten, die am tödlichen Einsatz gegen Mouhamed Dramé beteiligt waren. (Foto: Valentin Zill)
Dritter Verhandlungstag im Prozess gegen Polizisten, die Mouhamed Dramé getötet haben: Erschütternde Aussagen von Betreuern der Jugendhilfeeinrichtung

Eskalation nach Plan

Ob er denn überhaupt richtig sei bei der Polizei, erkundigt sich der Anrufer. Brauche es nicht eher einen Krankenwagen? „Nee, nee, da sind Sie bei …

Weiterlesen

IMG 20240110 094825 - Richter bleibt vage - Polizeimord - Polizeimord

Am zweiten Verhandlungstag wurden Oberstaatsanwalt Carsten Domberg (zweiter von links), Rechtsanwältin Lisa Grüter (dritte von rechts) und Polizeiwissenschaftler Thomas Feltes (zweiter von rechts) rüde von Richter Thomas Kelms abgefertigt. (Foto: Valentin Zill)

Am zweiten Verhandlungstag wurden Oberstaatsanwalt Carsten Domberg (zweiter von links), Rechtsanwältin Lisa Grüter (dritte von rechts) und Polizeiwissenschaftler Thomas Feltes (zweiter von rechts) rüde von Richter Thomas Kelms abgefertigt. (Foto: Valentin Zill)
Zweiter Verhandlungstag im Prozess gegen fünf Polizisten, die für den Tod von Mouhamed Dramé verantwortlich sind

Richter bleibt vage

„Ich bin stinkesauer“, sagt Thomas Feltes. Gerade hat der Vorsitzende Richter Thomas Kelm den zweiten Sitzungstag im Strafprozess gegen fünf der Polizisten, die an dem …

Weiterlesen

20231219 144536 - Kein Bedauern, keine Reue - Polizeimord - Polizeimord

Die fünf angeklagten Polizeibeamte betreten Saal 130 des Landgerichts Dortmund. (Foto: Valentin Zill)

Die fünf angeklagten Polizeibeamte betreten Saal 130 des Landgerichts Dortmund. (Foto: Valentin Zill)
Fünf Polizisten müssen sich für den Tod des 16-jährigen Mouhamed Dramé seit Dienstag vor dem Landgericht Dortmund verantworten

Kein Bedauern, keine Reue

Die Zahlen sind erschreckend: Werden Polizeibeamte wegen rechtswidriger Gewaltanwendung angezeigt, müssen sie sich nur in 2 Prozent der Fälle einem gerichtlichen Strafverfahren stellen. Zu diesem …

Weiterlesen

310501 Mouhamed - Pfefferspray, Taser, Maschinenpistole - Polizeimord - Polizeimord

Mehrere tausend Menschen kamen am 19. November 2022 nach Dortmund, um an Mouhamed Lamine Dramé zu erinnern und gegen Polizeigewalt zu demonstrieren. (Foto: Uwe Bitzel / r-mediabase.eu)

Mehrere tausend Menschen kamen am 19. November 2022 nach Dortmund, um an Mouhamed Lamine Dramé zu erinnern und gegen Polizeigewalt zu demonstrieren. (Foto: Uwe Bitzel / r-mediabase.eu)
Demonstration fordert Gerechtigkeit für Mouhamed Dramé

Pfefferspray, Taser, Maschinenpistole

Am 8. August jährt sich der Todestag von Mouhamed Lamine Dramé zum ersten Mal. Der Solidaritätskreis Justice4Mouhamed erinnert mit einem Aktionsmonat und einer bundesweiten Demonstration an …

Weiterlesen

Unsere Zeit