UZ wünscht ein kämpferisches neues Jahr

Liebe Leserin, lieber Leser,

mit dieser Ausgabe verabschieden wir uns aus einem turbulenten Jahr: Corona, kaltes Parteiverbot, Bundestagswahlkampf und über allem Kriegstreiberei.

Auch in diesem Jahr haben wir über die nationalen und internationalen Klassenkämpfe berichtet. In Zeiten der Pandemie war dabei klar: Das Virus heißt Corona, die Krise Kapitalismus. Die Redakteurinnen und Redakteure der UZ schauen auf den Seiten 12 und 13 mit Titelseiten des vergangenen Jahres zurück und erinnern an Höhepunkte im Kampf für bessere Arbeitsbedingungen und Entlohnung, an die Verteidigung demokratischer und sozialer Rechte, an antifaschistische Aktionen, die Aggressionen der Kriegstreiber und den Kampf gegen sie. Um die Titelseiten haben wir oft gekämpft: Was ist das richtige Thema, die richtige Orientierung, der richtige Aufmacher für die Aktion, das richtige Bild?

Trotz Stress und manchmal schlechter Nachrichten hat uns die Arbeit an dieser Zeitung auch in diesem Jahr wieder viel Spaß gemacht. Unser großer Dank gilt den Leserinnen und Lesern, nicht nur dafür, dass sie mit ihren Abonnements die Herausgabe der Zeitung sichern, sondern auch für Leserbriefe und Reaktionen, die unseren Arbeitsalltag bereichern.

Wir bedanken uns ebenfalls herzlich bei unseren Autorinnen und Autoren, die in den unterschiedlichen Ressorts der UZ berichteten und bewerteten. Ohne eure Arbeit könnten wir die UZ nicht machen!

Euch und Ihnen alles Gute und ein kämpferisches neues Jahr!

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"UZ wünscht ein kämpferisches neues Jahr", UZ vom 24. Dezember 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]