Vereine retten

Die Stadtratsfraktion „DKP/ Linke Liste“ im hessischen Mörfelden-Walldorf fordert, dass örtliche Vereine unbeschadet die Corona-Pandemie überstehen müssen. „Ein wichtiger Bestandteil unseres sozialen Lebens sind die vielen ehrenamtlich geführten Vereine und Verbände. Diese Vereine verfügen oft über kein finanzielles Polster. Deshalb brauchen sie schnelle finanzielle Unterstützung. Durch den Wegfall von Veranstaltungen und Festen, bedingt durch die Corona-Pandemie, sind viele Vereine an ihren Grenzen“, sagte Dietmar Treber, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der „DKP/ Linke Liste“ und Mitglied der Vereinskommission gegenüber dem „Blickpunkt“, Zeitung der DKP Mörfelden-Walldorf.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Vereine retten", UZ vom 10. Juli 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.

Vorherige

CDU will Transparenz

Pannenminister

Nächste

Das könnte sie auch interessieren