Veto gegen Öl-Embargo

Ungarn will sein Veto einlegen gegen das von der EU geplante Öl-Embargo gegen Russland. „Ungarn wird nicht für dieses Paket stimmen, denn die ungarischen Menschen dürfen nicht den Preis für den Krieg bezahlen“, erklärte Ungarns Außenminister Peter Szijjarto im Budapester Parlament. Das Sanktionspaket bedeute für Ungarn „nur Probleme“. Es sehe keine Lösung vor, wie das von russischem Öl abhängige Land wegfallende Importe ersetzen könne. Die Sanktionen können nur umgesetzt werden, wenn alle EU-Mitgliedstaaten zustimmen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Veto gegen Öl-Embargo", UZ vom 13. Mai 2022



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]