Warten auf Rettung

Fast 500 Flüchtlinge warten auf zwei Rettungsschiffen im Mittelmeer darauf, in einen Hafen einlaufen zu dürfen. Die „Ocean Viking“ hatte nach mehreren Rettungsaktionen vor Libyen am Montag 407 Geflüchtete an Bord, teilte die Hilfsorganisation „SOS Mediterranee“ mit. Auf dem Schiff seien 152 Minderjährige.

Derweil sind vom deutschen Schiff „Alan Kurdi“ 77 Flüchtlinge an Bord genommen worden, die von zwei Booten vor Libyen aufgenommen worden waren. Sie stammen aus 20 verschiedenen Nationen, sagte der Sprecher der Hilfsorganisation „Sea-Eye“, Gorden Isler. Malta und Italien seien um Einfahrt in einen Hafen gebeten worden – Malta habe bereits abgelehnt.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Warten auf Rettung", UZ vom 31. Januar 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]