150 Jahre Pariser Commune

Die Marx-Engels-Stiftung lädt am 24./25. April zu einer Präsenz- und Zoom-Konferenz zu 150 Jahren Pariser Commune ein. Zur Bedeutung dieser ersten proletarischen Revolution referieren Gisela Blomberg, Kai Köhler, Florence Hervé, Sabine Kebir, Hans-Peter Brenner und Patrik Köbele. Vorträge und Diskussion werden ergänzt durch Karikaturen, Bilder und Musik. Die Präsenzveranstaltung findet mit begrenzter Teilnehmerzahl im Clara-Zetkin-Waldheim in Stuttgart statt. Unbegrenzt ist die Online-Teilnahme.

Weitere Informationen: marx-engels-stiftung.de
Anmeldung bis April: marx-engels-stiftung@t-online.de

Das IG-Metall-Bildungszentrum Sprockhövel und der Bremer Liedermacher Michael Zachcial (Die Grenzgänger) erinnern vom 18. März bis zum 28. Mai an die 72 Tage der Pariser Commune. Präsentiert wird ein „Chanson-Geschichten-Spektakel“ in 72 Videos – und zum Mai ein Album mit den „Liedern der Kommunarden“.

Weitere Informationen: tage-der-kommune.de

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"150 Jahre Pariser Commune", UZ vom 12. März 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Vorherige

    Hauptsache Vielfalt

    Klassenbasis der „Querdenker“

    Nächste