ABB verkauft an Hitachi

Der Schweizer Industriekonzern ABB verkauft 80 Prozent seiner Stromnetzsparte für 5,5 Milliarden Euro an den japanischen Mischkonzern. Forciert wurde der Verkauf von der schwedischen Investmentgesellschaft Cevian capital, die zusammen mit dem US-Hedgefonds Elliott vor wenigen Wochen bereits die Aufspaltung des deutschen Stahlkonzerns Thyssenkrupp durchgesetzt hat.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"ABB verkauft an Hitachi", UZ vom 21. Dezember 2018



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]