Aufrüstung in Griechenland

Frankreich wird 18 Kampfbomber vom Typ Rafale an Griechenland liefern. Den entsprechenden Vertrag unterzeichneten am Montag in Athen die französische Armeeministerin Florence Parly und ihr griechischer Amtskollege Nikos Panagiotopoulos. „Wir haben eine strategische Kooperation“, betonte Parly und kündigte weitere Rüstungs-Vorschläge für Griechenland an, darunter Fregatten, damit Griechenland „eine starke Macht im Mittelmeer“ bleibe. Die zwölf gebrauchten und sechs neuen Kampfflieger samt Waffen, Munition und Ersatzteilen sollen 2,3 Milliarden Euro kosten.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Aufrüstung in Griechenland", UZ vom 29. Januar 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW aus.

    Vorherige

    Parteitag in Vietnam

    Kräfte und Probleme

    Nächste