Beiträge von Rüdiger Bernhardt

Werner Bräunig, Dr. Jochen Schäfers, Sekretär des Deutschen Schriftstellerverbandes, Werner Heiduczek (mitte) im Kreis von Kollegen, Sommer 1968 (Foto: Wolfgang Kluge/Bundesarchiv/Bild 183-G0705-0017-001)

Werner Bräunig, Dr. Jochen Schäfers, Sekretär Des Deutschen Schriftstellerverbandes, Werner Heiduczek (mitte) Im Kreis Von Kollegen, Sommer 1968 (foto: Wolfgang Kluge/bundesarchiv/bild 183 G0705 0017 001)

Zum Tod des Schriftstellers Werner Heiduczek

„Diese wahnsinnige Lust nach Wahrheit“

Die Besonderheit seines Schreibens war die „wahnsinnige Lust nach Wahrheit“, von der er in seinem Roman „Tod am Meer“ sprach, die seine Werke prägte, die …

Weiterlesen„Diese wahnsinnige Lust nach Wahrheit“

Klaus-Rüdiger Mais „Leonardos Geheimnis“ sichtet die Fakten

Der Gegenwart verpflichtet – die Zukunft im Blick

Klaus-Rüdiger Mai Leonardos Geheimnis Die Biographie eines Universalgenies Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2019 411 S., 25,- Euro Zu Leonardo da Vincis 500. Todestag sind mehrere Bücher …

WeiterlesenDer Gegenwart verpflichtet – die Zukunft im Blick

Christoph Hein: „Gegenlauschangriff. Anekdoten aus dem letzten deutsch-deutschen Kriege“

„Ich weiß nur, der Letzte begann 1990“

Christoph Hein Gegenlauschangriff Anekdoten aus dem letzten deutsch-deutschen Kriege. Suhrkamp Verlag 2019 126 Seiten, 14,- Euro Als Christoph Hein kürzlich seinen Schriftstellerkollegen Friedrich Dieckmann traf …

Weiterlesen„Ich weiß nur, der Letzte begann 1990“

Wer war B. Traven? Revolutionär und Schriftsteller – zu seinem 50. Todestag

„Ich war einfacher Deckarbeiter, ganz schlichter Arbeiter“

Nach dem Tod B. Travens am 26. März 1969 wurde seine Urne im indigen geprägten mexikanischen Bundesstaat Chiapas beigesetzt; eine Steinbüste des Schriftstellers von dem Bildhauer …

Weiterlesen„Ich war einfacher Deckarbeiter, ganz schlichter Arbeiter“