• Aktuelle Beiträge
Über den Autor

Rüdiger Bernhardt (Jahrgang 1940). Nach dem Studium der Germanistik, Kunstgeschichte, Skandinavistik und Theaterwissenschaft (Prof. Dr. sc. phil.) tätig an Universitäten des In- und Auslandes und in Kulturbereichen, so als Vorsitzender der ZAG schreibender Arbeiter in der DDR, als Vorsitzender der Gerhart-Hauptmann-Stiftung (1994-2008) und in Vorständen literarischer Gesellschaften. Verfasser von mehr als 100 Büchern, Mitglied der Leibniz-Sozietät, Vogtländischer Literaturpreis 2018.

Er schreibt für die UZ und die Marxistischen Blätter Literaturkritiken, Essays und Feuilletons zur Literatur.

Beiträge von Rüdiger Bernhardt

Erstmals als Buch veröffentlicht – „Katja“, frühe Erzählungen der Brigitte Reimann

Reifeprüfung einer sozialistischen Schriftstellerin – Zeugnis einer neuen Gesellschaft

Allmählich, später immer schneller stieg der Ruhm der Schriftstellerin (geb. 1933) und beschleunigte sich nach ihrem frühen Tod 1973. Sie hatte bemerkenswerte Werke geschrieben – die Erzählungen …

Weiterlesen

Martin Walser bei einer Lesung 2010 (Foto: Elke Wetzig/CC BY-SA)
Martin Walser, Erzähler des Kleinbürgertums, ist gestorben

Tod eines Schriftstellers

Mit Martin Walser ist ein außergewöhnlicher Schriftsteller verstorben, er war der Protokollant seiner Zeit und seiner Gesellschaft. Aber die Objektivität des Protokollanten, die ihn zum …

Weiterlesen

301102 seiler lutz 249cheike steinweg sv weltweit - Aus dem „Zirkel“ in die Gegenwartsliteratur - DDR-Literatur, Preisverleihung, Schriftsteller - Kultur

Lutz Seiler veröffentlicht heute unter anderem bei Suhrkamp. (Foto: © Heike Steinweg/Suhrkamp Verlag)

Lutz Seiler veröffentlicht heute unter anderem bei Suhrkamp. (Foto: © Heike Steinweg/Suhrkamp Verlag)
Der Georg-Büchner-Preis 2023 geht an Lutz Seiler

Aus dem „Zirkel“ in die Gegenwartsliteratur

Mit Lutz Seiler wird ein Schriftsteller ausgezeichnet, der als Lyriker nicht nur einen besonderen Ton in die deutsche Gegenwartsliteratur gebracht hat, sondern der mit seinen …

Weiterlesen

111 Bundesarchiv Bild 183 E1209 0026 001 Berlin Lesung Brigitte Reimann Walter Lewerenz - Ein Blick in die frühe Geschichte der DDR - Aisthesis Verlag, Brigitte Reimann, Die Denunziantin, Jens Lay, Kristina Stella - Kultur

Brigitte Reimann bei einer Lesung, 1966 (Foto: gemeinfrei)

Brigitte Reimann bei einer Lesung, 1966 (Foto: gemeinfrei)
Zu Brigitte Reimanns Roman „Die Denunziantin“

Ein Blick in die frühe Geschichte der DDR

Der bisher nie vollständig veröffentlichte erste Roman Brigitte Reimanns, „Die Denunziantin“ liegt nun als Aufsehen erregende Publikation vor, herausgegeben von Kristina Stella und mit einem …

Weiterlesen

Wolfgang Kohlhaase 1962 in der CSSR mit der kubanischen Schauspielerin Bertina Acevado (Foto: Bundesarchiv, Bild 183-94809-0001 / Becker / CC-BY-SA 3.0)
Zum Tod des Schriftstellers und Drehbuchautors Wolfgang Kohlhaase

Spröde Lakonie, ironischer Humor,
aber auch Bitternis

Wolfgang Kohlhaase, geboren in Berlin 1931 als Sohn eines Maschinenschlossers, mit dem er sich verbunden fühlte, war zu Lebzeiten eine Legende, keiner hielt seinen Tod …

Weiterlesen

3811 Caspar David Friedrich Wanderer above the sea of fog - Revolutionäre Traditionen und Selbstfindung - Reclam 2021, Romantik, Rüdiger Görner - Kultur

Caspar David Friedrich: Der Wanderer über dem Nebelmeer (Foto: gemeinfrei)

Caspar David Friedrich: Der Wanderer über dem Nebelmeer (Foto: gemeinfrei)
Zu Rüdiger Görners Buch „Romantik. Ein europäisches Ereignis“

Revolutionäre Traditionen und Selbstfindung

Der Begriff „Romantik“ oder „romantisch“ wird vielfältig und undifferenziert im Alltag verwendet. Aufmerksamkeit verdient das Denunziatorische des Einfältigen und Rückständigen, mit dem die Begriffe oft …

Weiterlesen

Unsere Zeit