• Aktuelle Beiträge
Über den Autor

Rüdiger Bernhardt (Jahrgang 1940). Nach dem Studium der Germanistik, Kunstgeschichte, Skandinavistik und Theaterwissenschaft (Prof. Dr. sc. phil.) tätig an Universitäten des In- und Auslandes und in Kulturbereichen, so als Vorsitzender der ZAG schreibender Arbeiter in der DDR, als Vorsitzender der Gerhart-Hauptmann-Stiftung (1994-2008) und in Vorständen literarischer Gesellschaften. Verfasser von mehr als 100 Büchern, Mitglied der Leibniz-Sozietät, Vogtländischer Literaturpreis 2018.

Er schreibt für die UZ und die Marxistischen Blätter Literaturkritiken, Essays und Feuilletons zur Literatur.

Beiträge von Rüdiger Bernhardt

Werner Bräunig, Dr. Jochen Schäfers, Sekretär des Deutschen Schriftstellerverbandes, Werner Heiduczek (mitte) im Kreis von Kollegen, Sommer 1968 (Foto: Wolfgang Kluge/Bundesarchiv/Bild 183-G0705-0017-001)

Werner Bräunig, Dr. Jochen Schäfers, Sekretär Des Deutschen Schriftstellerverbandes, Werner Heiduczek (mitte) Im Kreis Von Kollegen, Sommer 1968 (foto: Wolfgang Kluge/bundesarchiv/bild 183 G0705 0017 001)

Zum Tod des Schriftstellers Werner Heiduczek

„Diese wahnsinnige Lust nach Wahrheit“

Die Besonderheit seines Schreibens war die „wahnsinnige Lust nach Wahrheit“, von der er in seinem Roman „Tod am Meer“ sprach, die seine Werke prägte, die …

Weiterlesen„Diese wahnsinnige Lust nach Wahrheit“

Klaus-Rüdiger Mais „Leonardos Geheimnis“ sichtet die Fakten

Der Gegenwart verpflichtet – die Zukunft im Blick

Klaus-Rüdiger Mai Leonardos Geheimnis Die Biographie eines Universalgenies Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2019 411 S., 25,- Euro Zu Leonardo da Vincis 500. Todestag sind mehrere Bücher …

WeiterlesenDer Gegenwart verpflichtet – die Zukunft im Blick