Baubeginn von Stuttgart 21 (S21)

LM

Am 2. Februar 2020 jährt sich der symbolische Baubeginn von Stuttgart 21 (S21) zum zehnten Mal. Ein Mega-Projekt, das die ewig regierende CDU nicht durchsetzen konnte, weshalb die Grünen „ran“ mussten. Und die haben geliefert: Obwohl den S21-Gegnern in ihrer Kritik in allen Punkten Recht gegeben werden muss (Kostenexplosion, Risiken, mangelnde Effizienz) – es wurde durchgezogen.

Und so haben die Grünen mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Oberbürgermeister Fritz Kuhn und Verkehrsminister Winfried Hermann nachgewiesen, dass sie den Widerstand gegen die herrschende Politik als Rückenwind nutzen können, um an die Macht zu kommen und anschließend genau jene Vorhaben durchzusetzen, gegen die protestiert wurde.

Diese „grüne“ Kompetenz wird dringend gebraucht.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Baubeginn von Stuttgart 21 (S21)", UZ vom 31. Januar 2020



Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie die Flagge aus.

Vorherige

Wer sagt was warum?

„Rote Hochburg“ verteidigt

Nächste

Das könnte sie auch interessieren