Blaue Himmel – Roter Zorn

Die NaturFreunde Berlin und die Künstler-Gruppe Tendenzen Berlin veranstalten vom 31. 10. 2019 bis 12. 12. 2019 eine Ausstellung mit Ula Richter.

Ula Richter wurde 1939 in Göttingen geboren, studierte Malerei und Grafik. Ula Richter ist seit 1988 in der Friedens- und Antifabewegung aktiv. Ihre Ausstellung „Blaue Himmel – Roter Zorn“ zeigt in ihren Bildern das Spannungsfeld zwischen der Schönheit der Welt und ihrer außerordentlichen Bedrohung. Der Kapitalismus mit seinen Kriegen und der Zerstörung der Natur ist dabei, alle Lebensgrundlagen unter den Rädern des Profits zu beerdigen und die Erde zu einem unbewohnbaren Ort zu machen. Mit der Ausstellung „Blaue Himmel – Roter Zorn“ knüpft Ula Richter an die Tradition der politischen Kunst an, die Stellung bezieht.

Die Ausstellung wird mit einer Vernissage am 31. 10. 2019, um 18.30 Uhr in der NaturFreunde-Galerie, Paretzer Str. 7, 10713 Berlin eröffnet.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Blaue Himmel – Roter Zorn", UZ vom 25. Oktober 2019



Bitte beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind und wählen Sie das Herz aus.

Vorherige

Rente mit 70?

Unblock Cuba!

Nächste

Das könnte sie auch interessieren