China kritisiert USA

China forderte die USA Anfang der Woche auf, die Politik der Dämonisierung und Stimmungsmache gegen die Volksrepublik zu beenden. „Wir fordern die Vereinigten Staaten auf, ihre höchst fehlgeleitete Denkweise und gefährliche Politik zu ändern“, sagte Vize-Außenminister Xie Feng bei einem Treffen mit der stellvertretenden US-Außenministerin Wendy Sherman in Tianjin. Es scheine, als sei eine Kampagne im Gange, die China zu Fall bringen solle. Xie Feng vermutet, dass die USA durch die Dämonisierung Chinas von ihren eigenen strukturellen Problemen ablenken wollen. Die Beziehungen beider Staaten befänden sich in „ernsthaften Schwierigkeiten“.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"China kritisiert USA", UZ vom 30. Juli 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]