Demonstrationen in Frankreich

In Frankreich haben tausende Menschen in Paris, Marseille, Lille, Montpellier und weiteren Städten gegen das sogenannte Sicherheitsgesetz demonstriert. Der Gesetzentwurf, der am Freitagabend vergangener Woche von der Nationalversammlung in erster Lesung in Teilen verabschiedet wurde, sieht eine Strafe für die Verbreitung von Bildern von „Sicherheitskräften“ vor. Zu den Protesten hatten Journalistenverbände und Bürgerrechtsorganisationen aufgerufen. Sie befürchten massive Eingriffe in die Pressefreiheit. Die endgültige Abstimmung soll Anfang nächster Woche sein. Wegen der Pläne kam es in Paris schon am Dienstag vergangener Woche zu Protesten. Dabei wurden mehrere Journalisten vorübergehend festgenommen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Demonstrationen in Frankreich", UZ vom 27. November 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]