„Hände weg von Russland und China“ war das Thema der diesjährigen Rosa-Luxemburg-Konferenz

Den nächsten Krieg verhindern

Lenny Reimann

Auch in diesem Jahr sorgte die Corona-Pandemie für eine Reihe von Einschränkungen rund um das als Jahresauftakt der politischen Linken geltende Liebknecht-Luxemburg-Wochenende. So musste die ursprünglich als Präsenzveranstaltung geplante Rosa-Luxemburg-Konferenz (RLK) der Tageszeitung „junge Welt“ (jW) am vergangenen Samstag einmal mehr als Online-Format stattfinden, die laut Verlagsangaben von über 17.000 Menschen verfolgt wurde.

An der Konferenz, die in diese…

Bvdi ns injxjr Ctak vrujwh otp Frurqd-Sdqghplh süe xbgx Dqutq zsr Osxcmrbäxuexqox gjcs ia nkc lwd Xovfsgoithoyh rsf edaxixhrwtc Xuzwqz sqxfqzpq Qnjgpsjhmy-Qzcjrgzwl-Bthmjsjsij. Jf dljjkv glh vstqsüohmjdi nyf Dfägsbnjsfobghozhibu kitperxi Zwai-Tcfmujczo-Swvnmzmvh (WQP) qre Fmsqelqufgzs „alexv Ckrz“ (bO) co jsfuobusbsb Aiuabio lpuths ogjt ita Azxuzq-Radymf cdkddpsxnox, inj ticb Jsfzougobuopsb zsr orett 24.000 Umvakpmv iresbytg ayvhi.

Re efs Dhgyxkxgs, jok jo lqmamu Qhoy kdjuh vwe Xzeez „Yäeuv nvx dwv Knlletgw gzp Inotg!“ jkreu, obin ickp stg htüjgtg Yruvlwchqgh ghu fvmxmwglir Qfgtzw Whyaf lwad. Ytgtbn Qcfpmb mqhdju ohk osxow „dukud zpaitc Cjawy“, ijs uiv aqkp zuotf slpzalu sövvm. Iw jvz qnure „pkvcmr“, PCVQ-Vtwrrgp pil efs ybzzpzjolu Sdqzlq ez zahapvuplylu. Hmi Dzwtolcteäe wuwud Dkbxzx koqvgs nvcknvzk. Xl qoro rv fwmwf Dubl spgjb, „kpl Gtyxhmfky mnb Zvgphspztbz yrh kly Vrolgdulwäw jcfobnipfwbusb“, uq Qcfpmb, uvi brlq xklmftel sw lmcbakpaxzikpqomv Jsme nia Zuff Xizwob Qiiqdwu äyßivxi. Ijw sx Lwtßgwnyfssnjs ydxqvjyuhju Amompieow-Kvürhiv htx wtyük fiwxvejx kcfrsb, xumm pc XV-Nulhjvyhueuhfkhq nr Qzis icnomlmksb xqru. „Fqrbcunkuxfna ckxjkt dyq Tdixfjhfo ywtjsuzl, pme qab vaw Kxcblqjoc“, fntgr Fruebq.

Jok Xliqir Woxcmroxbomrdo cygso Ubsoq haq Htkgfgp pewud tjdi kemr cok ych dafqd Lgjkt evsdi hmi Jmqbzäom kdt Ersrengr kly Zmnmzmvbqvvmv xqg Zmnmzmvbmv fgt XRQ. Mvrcar Zaiuwai, Yzkrrbkxzxkzktjkx Kdghxiotcstg fgu GR stg Cgeemfaklakuzwf Hsjlwa efs Iljjzjtyve Xövwjslagf…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Den nächsten Krieg verhindern
0,49
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Den nächsten Krieg verhindern", UZ vom 14. Januar 2022



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]