Der rote Kanal

Paradies oder Robokalypse?
Die Diskussionen über das, was „Künstliche Intelligenz“ ist, kann und in Zukunft alles zu leisten vermag, will diese Dokumentation vermitteln. Physiker und Philosophen kommen zu Wort, leider nicht die politisch Verantwortlichen, die in Berlin, Brüssel und Washington viel Geld für die Industrie bereitstellen, ohne dass eine demokratische Planung und Kontrolle überhaupt in Erwägung gezogen wird.
Fr., 28.2., 20.15 Uhr, 3Sat

Blind ermittelt
Der frühere Chefinspektor der Wiener Polizei, mittlerweile blind, kann die Arbeit nicht lassen. Gemeinsam mit seinem Kumpel lässt er die alten Kollegen auflaufen, als seine Schwester entführt wird. Viel Lösegeld wird verlangt, warum aber genau diese Summe? Hängt wohl mit dem Titel der Serienfolge zusammen, denn was haben „die verlorenen Seelen von Wien“ damit zu tun.
Sa., 29.2., 20.15 Uhr, One

Legendäre Paare
Passend zur „Berlinale“ gibt es diese hübsch verpackten Geschichten über bekannte Filmstars, die sie nicht nur bei Dreharbeiten trafen. Den Anfang machen Ingrid Bergman und Roberto Rossellini, im Anschluss begleitet die Kamera Katharine Hepburn und Spencer Tracy. In beiden Beziehungen viele Tränen, viele Heimlichkeiten, kein Happy-End wie auf der Leinwand.
Sa., 29.2., ab 22.15 Uhr, 3Sat

Die Nacht gehört dir
Die neue „Tatort“-Folge, angesiedelt im schönen Frankenland, genauer in Nürnberg. Die beiden Kommissare, hervorragend gespielt von Dagmar Menzel und Fabian Hinrichs, haben es diesmal mit einem Mord zu tun, bei dem schnell alles geklärt scheint. Trotz Geständnis ahnen die beiden, dass so einiges verborgen ist und die Wahrheit nicht so einfach zu finden ist.
So., 1.3., 20.15 Uhr, Das Erste

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Der rote Kanal", UZ vom 28. Februar 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.

Vorherige

Widerlich

Ekel, Wut und Tränen

Nächste

Das könnte sie auch interessieren