Die Paralympischen Spiele gehen zu Ende

Die Paralympischen Spiele in Rio gehen an diesem Sonntag zu Ende.

Bundeswehr-Vorzeige-Kriegsveteran Tim Focken (UZ berichtete) wurde beim Luftgewehr-Liegend-Schießen nur Sechster. Der Hauptmann Dave Henson von der britischen Wehrsportgruppe erlief sich auf einer Strecke von 200 Metern Bronze – fünf Jahre nachdem seine beiden Beine auf einer Patrouille in Afghanistan weggesprengt wurden.

Gar nicht gut schnitten die USA bei den Paralympics ab, sie lagen im Medaillenspiegel eine Woche vor Ende der Spiele nur auf Rang 4, obwohl sie vier Soldaten im aktiven Dienst und 16 Kriegsversehrte im Team USA hatten.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Die Paralympischen Spiele gehen zu Ende", UZ vom 16. September 2016



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.

Vorherige

Bosch bleibt!

Die Alternative: Einheit und Solidarität

Nächste

Das könnte sie auch interessieren