Einbruch bei KP

In Chile ist in den Sitz des Zentralkommitees der Kommunistischen Partei Chiles eingebrochen wurden. Dabei wurden das Lokal verwüstet und mehrere Dateien und Computer entwendet. Die Kommunistischen Parteien Südamerikas verurteilten die Tat und riefen zu aktiven Solidarität mit den kommunistischen Brüdern und Schwestern in Chile auf. In der Erklärung heißt es unter anderem: „Während die Mobilisierung des chilenischen Volkes vonstatten geht und Lösungen gefordert und die volksfeindliche Politik der Regierung Piñera zurückgewiesen werden, antworten die ultrarechten Sektoren mit spezieller Brutalität auf diese Mobilisierung und fügen nun die Barbarei dieses Überfalls auf die Kommunistische Partei Chiles hinzu.“

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Einbruch bei KP", UZ vom 20. März 2020



Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie den Stern aus.

Vorherige

Energisch gegen das Virus

Zaghaftes Umdenken

Nächste

Das könnte sie auch interessieren