Friedensdemo in Berlin

Mehr als 60 Gruppen und Initiativen rufen für den 2. Juli zu einer Friedensdemonstration „Wir zahlen nicht für eure Kriege“ in Berlin auf. Zu den Unterstützern gehören neben dem Bundesausschuss Friedensratschlag die Ärzteorganisation IPPNW, die Kampagne Stopp Ramstein, Gliederungen der Partei „Die Linke“, ISOR, DKP und SDAJ. Es sprechen unter anderem Anne Rieger für den Friedensratschlag und Patrik Köbele, Vorsitzender der DKP. Die Demonstration beginnt um 14 Uhr auf dem Bebelplatz.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Friedensdemo in Berlin", UZ vom 24. Juni 2022



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]