Gedenken an Märzgefallenen in Gotha

Die DKP Gotha ehrte mit Mitgliedern der KPD (Ost) am vergangenen Freitag die Märzgefallenen. Zwischen dem 16. und 19. März 1920 tobten im Gothaer Land schwere Kämpfe, in denen 72 Arbeiter ihr Leben ließen. Zuvor hatten am 13. März 1920 reaktionäre Militärs unter dem Befahl von Wolfgang Kapp und General Walther von Lüttwitz die Macht in Berlin übernommen und die Regierung aus SPD und der liberalen „Deutschen Demiokratischen Partei“ abgesetzt. Dank eines Generalstreiks und Arbeiterkämpfen vieler Orts konnte der sogenannte „Kapp-Putsch“ nach fünf Tagen niedergeschlagen werden.



UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]