Häfen bestreikt

Der Hamburger Hafen ist am Montag durch einen Warnstreik lahmgelegt worden. ver.di hatte die Beschäftigten der wichtigsten Hafenbetriebe zur Arbeitsniederlegung aufgerufen. „Geladen und gelöscht wurde am Montag so gut wie nichts“, berichtete der NDR.

Auch bei den Häfen in Brake und Emden in Niedersachsen sowie in Bremen und Bremerhaven wurde gestreikt. Nach ver.di-Angaben sollte der Warnstreik zur dritten Verhandlungsrunde zwischen 24 und 48 Stunden dauern.

Am Montagmittag startete in Hamburg ein Demonstrationszug mit rund 1.000 Hafenbeschäftigten an der Elbphilharmonie in Richtung Hauptbahnhof und Besenbinderhof.

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Kritischer Journalismus braucht allerdings Unterstützung, um dauerhaft existieren zu können. Daher freuen wir uns, wenn Sie sich für ein Abonnement der UZ (als gedruckte Wochenzeitung und/oder in digitaler Vollversion) entscheiden. Sie können die UZ vorher 6 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Häfen bestreikt", UZ vom 21. Juni 2024



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit