Konzert der „Lebenslaute“ vor Rheinmetall-Konzern

Heide tanzt Walzer

Rund 120 Musikerinnen und Musiker und Sängerinnen und Sänger der „Lebenslaute“ stimmten am Montag in Unterlüß in der Lüneburger Heide vor der Haupteinfahrt von Rheinmetall auf die Blockade-Aktionen gegen den Rüstungskonzern ein. Bundesweit mobilisieren Kriegsgegner seit Monaten zur Umzingelung des größten deutschen Rüstungskonzerns am 28. August in Kassel.

Eine Woche lang hatten musikalische Profis und Laien aus ganz Deutschland unter dem Motto „Mit Klang und Schall – entwaffnet Rheinmetall!“ in der Heide geprobt und schließlich gut besuchte Open-air-Konzerte gegeben. Der Abschlusstag begann am Montagmorgen um 6.00 Uhr mit einer mehrstündigen musikalischer Blockade von fünf Rheinmetall-Werkstoren. „Bei uns in der Heide dreht sich schon immer alles um Panzer“, begrüßte Gewerkschaftsfunktionär Charly Braun die Blockierer. „Bei Rheinmetall werden die Mordfahrzeuge gebaut. Die Panzertruppenschule Munster ist die Fahrschule. Der Truppenübungsplatz zwischen Bad Fallingbostel und Bergen ist der Trainingsplatz und nach erfolgtem Einsatz sind ausgediente Exemplare im Panzermuseum Munster zu bewundern“, so Braun. Dem folgten Stücke von Beethoven, Brahms, Bob Dylans „Masters of war“ bis zu „Le déserteur“ und der „Blechbüchsenarmee“ der Augsburger Puppenkiste – und auf dem Pflaster vor der Rüstungsbude wurde Walzer getanzt.

rheinmetallentwaffnen.noblogs.org

  • Aktuelle Beiträge
Über den Autor

Wera Richter, geboren 1969, ist stellvertretende Parteivorsitzende der DKP und Chefredakteurin der UZ. Die journalistische Laufbahn begann in jungen Jahren mit einem Praktikum bei der UZ mit Rolf Priemer als Chefredakteur. Damals wurde die UZ wieder Wochenzeitung. Später arbeitete die gelernte Gärtnerin im Ressort Innenpolitik der Tageszeitung junge Welt. Auf dem 20. Parteitag der DKP 2013 wurde Wera Richter zur stellvertretenden Parteivorsitzenden gewählt und übernahm die Verantwortung für die Organisationspolitik. Ein Job, den sie in der SDAJ kennen und lieben gelernt hatte. 2020 löste sie Lars Mörking als UZ-Chefredakteur ab.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Heide tanzt Walzer", UZ vom 21. August 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.

    Vorherige

    Armutsbekämpfung zu teuer

    Rot-rot-grüner Unrechtsstaat

    Nächste