Heinrich Hannover gestorben

Der Strafverteidiger und Kinderbuchautor Heinrich Hannover ist am vergangenen Samstag im Alter von 97 Jahren gestorben. Er vertrat über Jahrzehnte hinweg vor Gericht politisch Verfolgte, unter anderem Lorenz Knorr, Hans Modrow und Günter Wallraff. Zudem leitete er ein Verfahren gegen den Mörder Ernst Thälmanns, den SS-Stabsscharführer Wolfgang Otto, und ein Wiederaufnahmeverfahren gegen ein Landesverratsurteil des Reichsgerichts von 1931 gegen Carl von Ossietzky ein, die leider an der bundesdeutschen Klassenjustiz scheiterten. Zudem war Hannover als Autor von Kinderliteratur erfolgreich. Am bekanntesten ist die Figur des Pferdes Huppdiwupp.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Heinrich Hannover gestorben", UZ vom 20. Januar 2023



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]