Housing Action Day 2021

Im Rahmen des europaweiten Aktionstags „Housing Action Day 2021“ fanden am vergangenen Wochenende in mehreren Städten Demonstrationen gegen hohe Mieten statt. In Berlin (oben) forderten über 1.500 Menschen unter anderem den Stopp der Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen sowie die Vergesellschaftung von Wohnungskonzernen. In Stuttgart (unten) unterstrichen die Aktivisten, dass „Corona nicht Passivität bedeuten“ dürfe. Verdrängung, Wohnungsnot und Mietenwahnsinn müsse jederzeit Widerstand entgegen gebracht werden.

(Foto: Christa Hourani)

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Housing Action Day 2021", UZ vom 2. April 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern aus.

    Vorherige

    Alarmierende Zustände

    KSK auflösen?

    Nächste