Jünger, aber weniger

Die Zahl der minderjährigen Rekruten bei der Bundeswehr hat im Jahr 2023 ein neues Rekordhoch erreicht. 10,6 Prozent der neuen Soldatinnen und Soldaten in diesem Zeitraum war jünger als 18 Jahre. Das ist der höchste Anteil, seit mit der Erfassung von minderjährigen Soldaten begonnen wurde. Insgesamt ist die Zahl der Bundeswehrsoldaten jedoch gesunken. Zum Stichtag am 31. Dezember gab es rund 1.500 weniger Berufssoldaten und Wehrdienstleistende als im Jahr zuvor.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Jünger, aber weniger", UZ vom 9. Februar 2024



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit