Kein Stolperstein für Kommunisten

Im sächsischen Limbach-Oberfrohna verweigert der Stadtrat Stolpersteine für die zwei ermordeten Kommunisten Max Tennler und Arno Förster zu verlegen. „Diese Personen waren der Demokratie nicht gut gesonnen“, sagte CDU-Stadtrat Marvin Müller und stimmte mit seiner Fraktion und der im Stadtrat vertretenden AfD. Die rot-rot-grüne Fraktionsgemeinschaft im Stadtrat hatte die Verlegung der Stolpersteine beantragt.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Kein Stolperstein für Kommunisten", UZ vom 7. Oktober 2022



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]