Kein Tempolimit

Die Bundesregierung hat einem möglichen Tempolimit auf Autobahnen eine Absage erteilt. Es gebe „intelligentere“ Maßnahmen für mehr Klimaschutz im Verkehr, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hatte die Debatte mit seiner Äußerung in der „Bild am Sonntag“, die Forderung nach einem Tempolimit auf deutschen Autobahnen sei „gegen jeden Menschenverstand“, in Fahrt gebracht.

GdP-Bundesvorsitzender Michael Mertens konterte in der „Süddeutschen Zeitung“: „Hier zu Lande fahren einige Leute völlig legal 200 oder auch 250 Kilometer pro Stunde. Um es klar zu sagen: Das ist Wahnsinn. Bei diesem Tempo kann in Stresssituationen niemand sein Auto im Griff haben.“

„Greenpeace Deutschland“ machte die Rechnung auf, dass mit einem Tempolimit nur noch schwächere Motoren nötig seien. „Dieses Abspecken der Fahrzeuge könnte die CO2-Emissionen von PKW in kürzester Zeit halbieren.“

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Kein Tempolimit", UZ vom 1. Februar 2019



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]