Kein Vertrauen in Österreich

Eine aktuelle Umfrage des Instituts Unique Research ergab, dass das Vertrauen der österreichischen Bevölkerung in die Corona-Politik der Regierung auf einem absoluten Tiefpunkt angelangt ist. Nur 3 Prozent halten das Pandemiemanagement für „sehr gut“, weitere 26 Prozent für „eher gut“. Für „sehr schlecht“ votieren 39 Prozent, weitere 29 Prozent halten die Politik für „eher schlecht“.

Und zur sich bereits abzeichnenden Impfpflicht stellte die Partei der Arbeit fest: „Für eine Eindämmung des Infektionsgeschehens wird sich kaum ein Nutzen ergeben, sondern es geht vorrangig darum, die Ungeimpften mit Repressionen einzudecken und unter Druck zu setzen. Die Regierung sucht Sündenböcke für ihre völlig misslungene Pandemiepolitik, sie will die Menschen gegeneinander aufhetzen. Dort, wo die Regierung 2G verordnet, wären 2,5G ausreichend gewesen, wenn flächendeckende, unbürokratische und kostenlose PCR-Tests für alle zugänglich sind.“

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Kein Vertrauen in Österreich", UZ vom 3. Dezember 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]