Von Wahnsinn und Wattebäuschen

Keine Ahnung

Wahnsinn. Im texanischen Dallas brüstet sich der ungarische Ministerpräsident Orbán damit, Freiheitskämpfer für die christliche Werteordnung des Abendlandes in Europa zu sein. „Dies ist ein Kulturkrieg“, tönte er, die Liberalen hätten „marxistische Pläne“. Und: „Wir müssen unsere Truppenbewegungen koordinieren.“ Liberale mit marxistischen Plänen? Was nimmt der Mann? Kann ich das auch? Keine Ahnung.

Klima. Bei 37 Grad in der Mittagspause in den Garten fahren, um die Tomaten zu gießen, ist ähnlich sinnvoll wie Bärenjagen mit Wattebäuschen. Nicht dass Bärenjagen überhaupt sinnvoll wäre. Jedenfalls verkocht das Wasser quasi, während es aus der Gießkanne läuft. Hmmm. Der Gartenbro und ich diskutieren abends beim Caipirinha die Neugestaltung für nächstes Jahr. Alles betonieren und grün lackieren? Plastikpalmen mit Wunderbaum-Auto-Dufterfrischern? Oder direkt Napalm? Das letzte Rotkehlchen entschwindet protestierend in der Nacht. Mist.

Logo Rehnagel - Keine Ahnung - FDP, Gartenbro, Karl Rehnagel, Kolumne oder so - Vermischtes

Wörter. SARS-CoV-2-Basisschutzmaßnahmenverordnung. Toll. Das sind so circa 45 Buchstaben. Kann die allerdings toppen: Vermögenszuordnungszuständigkeitsübertragungsverordnung. Worum es da geht? Ohne Vermögen: Keine Ahnung.

Energie. Dieses komische „Internet“ verbraucht mehr Energie als ganz Indien. Im Jahresdurchschnitt. Hab ich gerade gelernt, und, davon ab, direkt und glücklich die Yoga-Übungen auf „YouTube“ ausgeschaltet. Verbraucht zu viel Energie. Jedenfalls hat dieses Internet-Dings einen größeren Fußabdruck als der Big Foot in „Tim und Struppi in Tibet“. Issen Ding, oder? Werde erstmal karl-rehnagel.de abschalten. Ach nee, gibt’s ja gar nicht.

Freizeit. Der Gartenbro und ich schauen den BVB gegen Leverkusen. Keine Fischplatte mit Garnelen, eher so Wurstbrötchen ohne Gürkchen, etwas ranzig. Aber gekämpft und gewonnen. Immerhin. Danach zum Billard, der Laden ist brechend voll. Abstände und Masken sind hier verpönt, Mensch herzt und scherzt sich, als wäre Silvester, Vollmond und 1970, freie Liebe und so. Einige sind voll wie Meerschweinchen auf Glücksklee. Mein Test am nächsten Tag: negativ. Schlechtes Blut? Karma? Wartemalab? Keine Ahnung.

FDP. Finanzminister Lindner: Steuerzuschüsse für ein nicht die Kosten deckendes Ticket bedeuteten „Umverteilung“, so der FDP-Politiker. Generell sei er von einer „Gratismentalität“ auch im öffentlichen Nahverkehr nicht überzeugt. Dazu interessant: „In der 19. Legislaturperiode (Stand August 2020) erhielt er (Lindner) mindestens 424.500 Euro aus Nebentätigkeiten und gehört damit zu den Mitgliedern des Bundestags mit den höchsten Nebeneinkünften.“ FDP: Fahrt Doch Porsche! Zum Brechen.

Pressefest. Ich muss jetzt aufhören, für heute. Es ist Sonntag, es sind 28 Grad. Würde in den Garten, muss aber noch arbeiten: Anzeigen, Transparente, Plakate, Flyer, T-Shirts layouten. Wo das alles enden soll? Keine Ahnung.

Pace.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Keine Ahnung", UZ vom 12. August 2022



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]